Referenzen

Artikel pro Seite:

Diese Studie befasst sich mit Fragen zur Weiterentwicklung von ESCO (European Classification of Skills, Competences, Qualifications and Occupations), der europäischen mehrsprachigen Klassifikation von Fähigkeiten, Kompetenzen, Qualifikationen und Berufen, insbesondere mit der Entwicklung des ‘Qualifications Pillar‘.

Im Rahmen der Umsetzung der Strategie zur Validierung nicht-formalen und informellen Lernens in Österreich wird an einem Online-Portal gearbeitet, das Informationen zu verfügbaren Validierungsmaßnahmen und ihrer Stellung im Qualifikationssystem sowie zu Begleitmaßnahmen wie z.B. Beratungsleistungen oder Schulungsmaßnahmen für eine breite Öffentlichkeit verständlich aufbereiten soll.

In der Empfehlung des Europäischen Rates zur Validierung nicht-formalen und informellen Lernens werden die EU-Mitgliedsstaaten dazu aufgefordert, bis 2018 nationale Regelungen für die Validierung des nicht-formalen und informellen Lernens einzuführen sowie nationale Berichte vorzulegen, die den Stand der Umsetzung der Empfehlung dokumentieren.

Die Studie konzentriert sich auf zwei Instrumente: das Europäische Leistungspunktesystem für die Berufsbildung (ECVET) und die Europäische Qualitätssicherung in der Berufsbildung (EQAVET).