• en

Mehrfach-Rahmenvertrag zur Evaluierung, Folgenabschätzung und damit zusammhängende Tätigkeiten in den Zuständigkeitsbereichen der GD EAC einschließlich allgemeine und berufliche Bildung, Jugend, Sport und Kultur, Forschung und Innovation

Auftraggeber: DG EAC (Europäische Kommission – Generaldirektion: Bildung, Jugend, Sport und Kultur)
Dauer: 2019-2021

1. Oktober 2019

Der Mehrfach-Rahmenvertrag  soll die Kommission bei der Durchführung von Bewertungen, Folgenabschätzungen und damit zusammenhängenden Tätigkeiten im Einklang mit den in den Leitlinien für eine bessere Rechtsetzung und ihrer „Toolbox“ genannten Methoden und Instrumenten unterstützen.

Aufträge, die in den Geltungsbereich dieses Rahmenvertrags fallen, dienen der Unterstützung von politischen Maßnahmen, Programmen und Rechtsvorschriften durch:

  1. Folgenabschätzung für ihre Konzeption und Vorbereitung;
  2. Evaluierungen zur Bewertung ihrer Wirksamkeit, Effizienz, Relevanz, Kohärenz und ihres EU-Mehrwerts;
  3. Überwachung ihrer Umsetzung;
  4. damit zusammenhängende Studien oder Dienstleistungen in den Zuständigkeitsbereichen der DG EAC, einschließlich Bildung und Ausbildung, Kultur, Jugend, Sport, Forschung und Innovation.

Der FWC (Framework Contract) wird von Kantar Public (BE) koordiniert, mit Ramboll, Rand und 3s als Konsortialpartner.

Kontaktpersonen: Karin Luomi-Messerer und Frederick Elliott Gaved